70 Jahre

1946 – 2016

Aktuelles

Juli 2017

Im Zuge der stetigen Fuhrparkerneuerung wurde ein neuer Reisebus Setra S 516 HD angeschafft


Neuanschaffungen 2017

Anfang 2017 wurden 2 neue Setra Doppeldeckerreisebusse S 431 DT angeschafft


Dezember 2016

70jähriges Firmenjubiläum (Quelle Setra Word 02/16)


Dezember 2016

70jähriges Firmenjubiläum (Quelle Landauer Zeitung)

 


Dezember 2016

70jähriges Firmenjubiläum (Quelle IHK Niederbayern)


Dezember 2016

Spende an Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau


September 2016

Schulbustraining zum Schuljahresbeginn an der Bischof Riccabona 

Grund- und Mittelschule Wallersdorf


Aktuelles August 2016

Ehrung für langjährigen Mitarbeiter Roland Arnold


Neuanschaffungen 2016

Zum 70jährigen Firmenjubiläum wurden 2 neue Reisebusse und 2 neue Linienbusse angeschafft

DSCN0573
DSCN0589
DSCN0594
DSCN0616


Neuanschaffungen Januar 2015

3 Neufahrzeuge mit Abgasnorm Euro 6

DSCN0405
DSCN0489
DSCN0505


Dezember 2015

Der Reisebusfahrer Uwe Tröger wurde für 1 Million unfallfreie Kilometer ausgezeichnet


Dezember 2015

Spende an den Kindergarten St. Johannes Wallersdorf 


Neuanschaffungen Juli 2014

3 Busse mit besonders umweltfreundlicher Abgasnorm Euro 6

 DSCN0073  
   

Neuanschaffungen 2014

 

 MAN Neo RR-172 399 266 95  MAN Neo RR-211
 HPIM2375  HPIM2391 399 299 95

 


Neuanschaffungen 2013

dsc00545

 


 

Linienbusse sind für guten Zweck unterwegs

Zeitung2

Bild 1 Buswerbung


Mit Buswerbung möglichst viele Bürger ansprechen

Aktion des Landesfeuerwehrverband Bayern im Landkreis

 

Dingolfing – Landau. Die Öffentlichkeit für die Arbeit der Feuerwehr zu sensibilisieren und neue Mitglieder zu gewinnen, das sind die erklärten Ziele, die der Landesfeuerwehrverband Bayern in einer Aktion über die nächsten drei Jahre verfolgt. Da Verkehrsmittelwerbung zu den stärksten Werbeformen zählt, sollen auch Busse als Werbeträger eingesetzt werden. Durch die großzügige finanzielle Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern kann Bayernweit in allen Landkreisen und kreisfreien Städten ein Bus als Werbeträger genutzt werden. Im Landkreis Dingolfing-Landau wird ab kommenden Montag der erste Bus mit einem aussagekräftigen Werbemotiv unterwegs sein. Ein abgebildeter Feuermelder mit dem Bildtext: „Stell dir vor du drückst und alle drücken sich!“ Keine Ausreden! MITMACHEN!“ soll möglichst viele Bürger ansprechen.

 

Zur offiziellen Vorstellung des Busses konnte Kreisbrandrat Josef Kramhöller auf dem Betriebsgelände des Omnibusbetriebes Reicheneder in Wallersdorf Landrat Heinrich Trapp, Bürgermeister Ottmar Hirschbichler sowie die Kreisbrandinspektoren Dionys Härtl und Hans Maier begrüßen.

 

Der Kreisbrandrat brachte seine Freude darüber zu Ausdruck, dass sich das Busunternehmen Reicheneder Reisen, mit den Geschäftsführern Markus und Willi Reicheneder bereit erklärt hat, für ein Jahr kostenlos einen Bus als Werbeträger zur Verfügung zu stellen. Besonders passend aber doch rein zufällig, so Kramhöller, sei die feuerwehrrote Lackierung des Busses.

 

Der Kreisbrandrat brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Aktion auch langfristig von vielen Seiten unterstützt wird und auf fruchtbaren Boden fällt.

 


 

Neuanschaffung 2011

Setra S 416 GT-HD

VDL Bova Futura

MAN Lions Coach R 07


{becssg}/aktuelles{/becssg}

 

 


 

Stömmer Manr, 10387

 

Schulbusse erhielten zusätzliches Prüfsiegel

 

Wallersdorf. Technisch einwandfreie verkehrssichere Busse und die Sicherheit der Fahrgäste, vor allem auch der Kinder sowohl bei den eingesetzten Linienbussen als auch bei den Schulbussen ist oberstes Gebot bei dem Wallersdorfer Busunternehmen Markus und Willi Reichenender. Aus diesem Grund ließ man kürzlich für die zehn Schulbusse zusätzlich zu den gesetzlichen, vorgeschriebenen technischen Untersuchungen (TÜV) einen freiwilligen Check machen. Dazu kam Serviceleiter Franz Voit von der Serviceniederlassung Daimler-Basis in Plattling nach Wallersdorf zum Busunternehmer Reicheneder. Der Serviceleiter führte an, dass man mit diesen zusätzlichen freiwilligen Check zur Schulkindersicherheit beitragen wolle, wobei funktionale Einrichtungen zur Kindersicherheit am Bus zusätzlich geprüft werden. Vor allem werde dabei auf die richtige Einstellung des Einklemmschutzes bei den Türen und die Einhaltemöglichkeiten bei stehenden Fahrgästen geachtet. Weiter wurde unter anderem ein besonderes Augenmerk darauf gelegt,

ob Notentriegelungen der Türen funktionsfähig sind. Weiter wurden geprüft: Türen gegen unbeabsichtigtes Öffnen; Beleuchtung außerhalb des Busses sowie Beleuchtung innerhalb der Ein- und Ausstieges; Blinkleuchten an der Rückseite (hoch und außen) ob vorhanden und funktionsfähig; zusätzliche Blinkleuchten an den Fahrzeuglängsseiten im vorderen Drittel; Reifen in vorschriftsmäßigem Zustand; Beschriftungen, Aufkleber, ob Kennzeichnungen und Hinweisschilder für Notfall vorhanden und funktionsfähig sind. Untere Trittstufen der Ein-/Ausstiege dürfen maximal nur 40 cm über der Fahrbahn liegen und ob bei mehr als 30 cm über der Fahrung entsprechende Haltegriffe oder Haltestangen im Bereich der Ein- und Ausstiege vorhanden sind und ob das

Schulbus-Schild vorhanden ist. Wert wurde auch darauf gelegt, dass zusätzliche Außenspiegel vorhanden, sowie Trittstufen der Ein- und Ausstiege (auch bei feuchtem Zustand) trittsicher und rutschhemmend sind. Besonders unter die Lupe genommen wurden Einrichtungen, die ein Einklemmen von Personen verhindern sollen zum Beispiel

Reversiereinrichtungen an alle Fahrgasttüren, sowie dass Haltemöglichkeiten (Haltegriffe, -stangen) in ausreichender Anzahl

vorhanden, funktionsfähig und für Kinder zugänglich sind; dass Haltegriffe und sonstige Halteeinrichtungen sowie deren Befestigungen keine scharfen Kanten aufweisen und ausreichend abgepolstert sind. Weiter gehörte zu dem Check die

Durchsicht auf allgemeine Gefahren und noch so manches mehr. Franz Voit stellte fest, dass alle zehn Schulbusse in Ordnung sind und alle wurden somit mit der Plakette „geprüfter Schulbus“ versehen.

 

Schulbusse geprüft; Bild : Serviceleiter Franz Voit sowie Markus und Willi Reicheneder vor den geprüften Schulbussen

Schulbusse  geprft

 


Drucken E-Mail